Alle Infos über unseren Verein

 

 

Am 18. Juni 2009 hat der Deutsche Bundestag dem Staatsvertrag mit Dänemark über den Bau einer festen Fehmarnbeltquerung zugestimmt. Mit dem Baubeginn ist 2011, mit der Fertigstellung 2018 zu rechnen. Mit einer Vortragsreihe möchte der Wirtschaftsverein für den Raum Selenter See e.V. - WVSS - den Bürgern und den Entscheidungsträgern in Unternehmen und Kommunen die Möglichkeit bieten, sich umfassend über alle Aspekte der Festen Fehmarnbeltquerung zu informieren, Meinungen auszutauschen, Fragen zu stellen und Antworten zu erhalten.

Herr Dr. Martin Kruse, Geschäftsührer des Bereiches Standortpolitik der IHK Kiel, hält am

Donnerstag, d. 7.10. 2010 um 19.00 Uhr im "Selenter Hof" in Selent

einen Vortrag zum Thema "Pro Zentralachse - Bessere Anbindung des Raumes Rendsburg - Kiel - Plön an die A1"

Die IHK Kiel fordert eine Ertüchtigung der B 202. Grund für die Forderung der IHK zu Kiel ist die Notwendigkeit, dass auch die Mitte und der Norden des Landes aus dem Bau der festen Fehmarnbelt-Querung positive, wirtschaftliche Impulse ziehen können. Während diese Aufgabe im südlichen Landesteil von der künftigen Autobahn A 20 übernommen werden wird, fällt sie im nördlich davon gelegenen Landesteil der Zentralachse zu. Damit dieser Straßenzug seine Aufgabe künftig auch wahrnehmen kann, fordert die IHK zu Kiel vorrangig den Bau von Ortumgehungen und Beschleunigungs- bzw. Verzögerungsfahrstreifen zwischen Schwentinental und Oldenburg und den mehrstreifigen Ausbau auf Teilen dieser Strecke.

Zusätzlich können sich die Zuhörer anhand von Schautafeln sowie Broschüren und Flyern über das Projekt Feste Fehmarnbeltquerung informieren.

Der Eintritt ist frei.

Die weiteren Termine 2010 sind:

18.11. Die Feste Fehmarnbeltquerung - Fördermöglichkeiten für Unternehmen und Kommunen Referent: Volker Ratje, WFA (Wirtschafts-Förderungs-Agentur Kreis Plön)


Ausblick auf 2011

- Die Storebeltbrücke zwischen Jütland und Fünen und die Öresundverbindung zwischen Seeland und Schweden - Erfahrungsberichte dänischer Kommunen (Referent aus Dänemark)
- Die Fehmarnbeltungquerung - Wie sich die Kommune Lolland vorbereitet (Referent aus Dänemark)
- Was bedeutet die Feste Fehmarnbeltquerung für den Kreis Plön? (Verschiedene Szenarien)
- Wo können wir von der Querung profitieren? Wie nehmen wir Einfluß auf noch offene Entscheidungen
- Vor- und Nachteile der Festen Fehmarnbeltquerung für die Region / Gewinner und Verlierer
- Parteien und Interessenverbände stellen sich vor - Pro und Kontra
- Podiumsdiskussionen